Blog

Das Jahr geht zu Ende – Wie war es bisher? Hast du optimal gelebt? Würdest du im nächsten Jahr gerne auch so haben?

Das wäre natürlich. Doch wer lebt noch natürlich? Kinder werden schon früh in Käfige gestellt, damit sie nicht „zu“ frei rumlaufen. Dann macht es uns später gar nichts aus, wenn wir Jahre zwischen Betonwänden die Schulbank drücken, um irgendwann ein Zeugnis zu haben, mit dem wir als Bittsteller in eine grosse Betonburg gehen, um einen Job zwischen Mauern zu bekommen. So leben wir schon lange nicht mehr unserem Naturell entsprechend, sondern vielmehr in vorgegebenen Normen.

Wir werden genormt. Und werden norm-al statt kraftvoll. Dann versuchen wir, in der Burg Karriere zu machen. Wir passen uns an, damit wir uns privat eine noch teurere Betonbehausung und ein noch teureres Gefährt zur Arbeitsbetonburg leisten können. Und freuen uns täglich auf 45 Minuten mittäglichen Freigang.

Und dann sagen alle, sie haben nicht genügend Zeit. „Ich habe keine Zeit!“ ist so eine Standardaussage. Keine Zeit, es dauert lange, es ist schwer … alles Floskeln, die uns im Nebel („Leben“ rückwärts gelesen) halten.

Was wäre, wenn es anders ginge?

Was wäre, wenn es anders gedacht ist?

Was wäre, wenn das Wort schnell drehbar ist – von Nebel nach Leben?

Würdest du wollen?

Würdest du dich trauen?

Natürlich geht es anders – das weisst du, das weiss deine Seele genau!

Aber warum löst du die alten Programmierungen nicht auf?

Denn es gibt Quantensprünge. Es gibt Spontanheilungen, alles kann schnell gehen. Zumindest gibt es viele Beispiele! Wie lange dauert es bei einem Hundebiss, bis man ein Trauma entwickelt? Wie lange muss man für das Trauma diskutieren, abstimmen etc.?  Wohl klar, dass du nach einem Biss nicht lange grübelst, ob du ein Trauma willst. Der starke emotionale Eindruck reicht.

Wie lange dauert es, wenn du beim Radio die Frequenz änderst, dass du andere Musik wahrnehmen kannst?

Du weisst es, dass es schnell gehen kann, dein ganzes Leben zu drehen, auf einen neuen Level zu bringen! Und dennoch kümmerst du dich nicht genug darum. Du denkst täglich ca. 60.000 bis 80.000 Gedanken. Wie viele davon sind bewusst neu?

Also, nochmal: Wie soll Dein 2019 werden? Eine Wiederholung des bisherigen? Oder endlich bessere Qualität?! Endich den wirklichen Traum verwirklichen?

Oder, wie Bob Proctor immer fragt: Bist du bereit, dein Jahreseinkommen zum Monatseinkommen machen?

Willst keine verpuffenden Neujahrswünsche, sondern eine wirkliche Optimierung deines Lebens, eine Neuausrichtung, eine Expansion deines Wahren Selbst? Dann schreibe mir, und ich sende Dir Informationen zu The Week for Life: 6 Tage Transformation, intensives Erarbeiten deiner Lebensvision mit Hauptlebensziel und dem einzigartigen individuellen Lebenssatz. Und dann 6 Monate weitere Begleitung für die Umsetzung deines Traumes. So wird dein Leben zu einem emotional und materiell gefüllten Tanz.

Kannst du dir ein Leben ohne Zweifel in deiner Lebensausrichtung, dafür mit klaren Entscheidungskriterien überhaupt vorstellen? Das ist eine Zeit- und Energieersparnis, die allein schon 100% Mehrwert bringt. Nie wieder limitiert, nie wieder arbeiten für den Traum eines anderen, sondern ein Leben für dich und deinen Lebenstraum.