Blog

(Ein Hinweis am Anfang: Hört zu diesem Thema auch die Podcast-Episode 25: Society 5.0 – Humanity neu erfinden!)

Immer öfter taucht der Begriff “Society 5.0” auf. Was ist damit gemeint? Dürfen wir uns freuen, oder sollten wir uns fürchten?

Wie bei vielen x.0-Begriffen ist nicht immer ganz klar, was gemeint ist, und jeder benutzt den Begriff anders. Die japanische Regierung z. B. schreibt hier:

One definition: “A human-centered society that balances economic advancement with the resolution of social problems by a system that highly integrates cyberspace and physical space.”

Und … was bedeutet dies nun genau? Wird die Welt besser, weil wir den Menschen mehr in den Mittelpunkt stellen, oder wird es härter, weil „künstliche Intelligenz“ Arbeitsplätze vernichtet und uns bald dominieren könnte? Oder wird unser Köper mit technischen „Ersatz“-Teilen gefüllt sein? Oder ist es einfach so, dass die jetzt geborenen Kinder schon andere Gehirnstrukturen aufweisen?

Lead Future Work Experience, Neue Impulse für eine absurde Arbeitswelt, Change Maker, New Work, Transparenz – das alles sind Wörter, die dafür herhalten müssen, um die ‚Zukunft‘ zu beschreiben.

Modernes Marketing verlangt Wort-„Phantasien!“ Das Leben hier und jetzt ist allerdings viel simpler gestrickt. Auf Dauer gewinnt nur, wer Substanz zu bieten hat, sich weiterentwickelt und sich an neue Gegebenheiten anpassen kann wie Charles Darwin es beschrieben hat.

An den Früchten sollt Ihr sie erkennen, sagte mal ein Mann mit Durchblick. Viele Berater, verstecken sich jedoch hinter Methoden.

Dabei ist es recht einfach. Wenn man sich mal die Welt, alles was darin geschieht, von einer Meta-Ebene aus ansieht, dann ist es doch so simpel. Wie wollen wir leben? Wie wollen wir wirklich wirklich leben? Was entspricht unserem wahren Naturell? Was sind unsere wahren Träume und Notwendigkeiten als Mensch? Wohlgemerkt: Als Mensch, nicht als dressierter Bürger, nicht als selbstverbaute Persona.

So ist es recht einfach: Ist das, was wir tun, sinnvoll für die Menschen? Löst das Unternehmen, für das ich arbeite, Probleme für die Menschen? Ist die Politik darauf ausgerichtet, mehr dem Menschen zu dienen, oder dem „Kaiser?“ Eine Gesellschaft, die mehr und mehr versteht, dass es nur eine große Menschenfamilie auf diesem Plantet gibt, verhält sich anders, als jemand der an „Die dritte Welt“ oder gar „Untermenschen“ glaubt.

Dass man aus der oft zitierten ‚Quantensuppe‘ großen Wohlstand materialisieren kann, klappt ja nur, wenn man von Zerstörung als Businessmodell wegkommt und in mehr Sinnhaftigkeit und konstruktiver Veränderung denkt. Dann jedoch ist es logisch. Das bringt dann völlig neue Businessmodelle hervor. So etwas nennt man dann heute Reinventing Organizations oder wie wir sagen TEAL-(Integral)-Kompetenz.

Mehr Profit, aber Purpose-orientiert! Gerne mehr Wachstum, aber zum Wohle der Menschen. Mehr Wohlstand, damit wir uns konsequenter darum kümmern können, was unsere eigentliche Gabe ist, die wir in die Welt bringen wollen. Wo die Gabe, da die Aufgabe!

OK—ich weiß, Gottes Mühlen mahlen langsam. In Millionaire Spirit habe ich schon darauf hingewiesen, dass so viele Sonderbezeichnungen uns vom konkreten Erfolg abhalten können. Aber: Auch wenn es langsam geht, geht es dennoch vorwärts. Vielleicht mal wie ein Aktienkurs auf und ab, aber insgesamt mit einem Aufwärtstrend. Wir werden in diesem Jahrhundert noch einen Wohlstand erleben, den wir bisher nicht denken können.

Deshalb: Bereite auch Du Dich gut vor!

Wir machen es für uns selbst, für unsere Unternehmungen und geben zudem unser Wissen gerne weiter. Bisher meist in Workshops, demnächst auch wieder in einer bis zu 3 Jahre dauernden Ausbildung (Live-Treffen, bis zu 36 Live-Video-Calls und Zugang zur Winsversity – unserer Online-Universitätsbibliothek). Nicht simple Methoden wollen wir unterrichten, sondern das Können vermitteln. Das kann oft auch bis zu 3 Jahren dauern.

Daher nennen wir es nicht nur Coach- oder Consultant-Ausbildung. Wir wollen echte Practitioners, echte Mover heranbilden. Könner! Nicht am Wissen sollt Ihr sie erkennen. An ihren Früchten, an ihren Resultaten, sollt Ihr sie erkennen!

Purpose-driven profit wird zu Purpose-centered profit. Alles soll rundherum dem Purpose dienen! Nicht getrieben, dienen! Servant Leadership ist auch nicht ganz neu, doch wird es mehr in den Mittelpunkt kommen, und die erfolgreichsten Firmen werden mit diesem Advanced Leadership ihren Vorsprung deutlich vergrößern. Dafür ist viel persönliche Transformation für Führungskräfte erforderlich. Viele müssen unter anderem auch durch Ängste durch, um echt und wirklich frei zu werden – nur so kann ein Unternehmen unbegrenzt wachsen ohne – bzw. befreit von – limitierenden Egos.

Es kommen gute Zeiten auf uns zu. Sicher auch noch die Bezeichnung Society 7.0 oder so etwas in der Art. Aber lassen wir uns nicht durch Etiketten irritieren. Von Innen nach Außen, von der wahren Intention geleitet, täglich etwas besser werden, besser sein, besser machen.

Freut Euch des Lebens! Arbeitet, weil Ihr lebt; arbeitet, weil es Erfüllung bringt; arbeitet, weil es Eurem Purpose entspricht.

Und dann ist das Leben echt g…!

Herzlichst,
Wolfgang G. Sonnenburg

Exponential Consulting & Purpose Centered Leadership
Purpose Hacking®
winning  f o r  life®

ps. Wenn Du schon jetzt zu individueller Begleitung bzw. der Winning for Life®-Coach-/Consultant-Ausbildung anfragen willst. schreibe mir persönlich an w.sonnenburg@win-win.ag.