Paradigm shift 2014

In den vergangenen Tagen habe ich auf Facebook ein Foto von der Werfthalle in Göppingen gepostet, einer großen Event-Location, die Tausende von Gästen fassen kann. Dort werde ich am 5. und 6. April wieder intensiver im Network Marketing starten: mit Nikken, mit dem Unternehmen, dem ich seit 17 Jahren verbunden bin.

In 1997, nach vielen Jahren in der Rechts- und Steuerberatung, hatten sich viele meiner Kollegen und Freunde gewundert, dass ich mein Unternehmen aufgab, um mit Nikken in Deutschland zu starten. Einige Zeit später gab uns dann der große Erfolg recht, dann verstanden manche meine Entscheidung – und gleichzeitig gab es viele Neider.

Die vergangenen zwölf Jahre waren für mich Jahre des „Beach Testings.“ Ich schaute mir viele Strände an und probierte aus, ob ich überhaupt ganzjährig am Strand und in der Sonne leben könnte. Ich lebte zwölf Jahre lang auf Gibraltar im besten Penthouse in der Queensway Marina. Doch so schön dies auch war, nach einigen Jahren des Nichtstuns wurden die grauen Zellen träge. So begann ich wieder mit Beratungstätigkeiten, Coachings und Coach-Ausbildungen in der Win Win AG und baute natürlich auch die eigenen Investments aus.

Über all diese Jahre blieb ich mit Nikken verbunden, auch wenn ich dort nicht mehr so aktiv arbeitete. In dieser Zeit traten viele Network-Firmen und „Berater” an mich heran und wollten mich abwerben, war ich doch in Nikken die Nr. 1 in Europa geworden. Einige dieser Firmen schaute ich mir an, kam dann aber zum Schluss, dass Nikken für mich nach wie vor die stimmigste Firma ist: Es gibt keinen Hype, kein Versprechen eines „Quick Fix.“

Es ist kein Millionär-über-Nacht-Network, und wie schon in meinem Buch Millionaire Spirit geschrieben, vertrete ich in meinen Coachings, dass Geld gerade nicht das Hauptmotiv für eine Tätigkeit sein soll. Stattdessen soll Geld dem eigenen Purpose dienen, es soll die Folge sein. Network Marketing an sich neutral, doch leider wird es oft missbraucht von Menschen, die simple Leute suchen, die sie reich machen sollen. Genau umgekehrt ist es richtig! Mit dem Prinzip „Pay it forward“ fragen wir uns: Wen kann ich unterrichten und unterstützen, den Beruf des Networkers zu erlernen?

Aber für alle Unternehmen gilt: Nichts bleibt stabil, wenn es nicht auf Substanz aufgebaut ist. In den wenigsten Network-Unternehmen wird qualifiziert ausgebildet, denn für eine gute Ausbildung ist gutes Coaching wichtig. Für mich also eine ideale Kombination, die zu meiner Entscheidung beitrug, wieder konsequenter im Network Marketing zu arbeiten, und zwar anders als viele andere, und damit auch, so das Ziel, besser als viele andere.

Am 5. und 6. April veranstalten wir einen großen Event in der Werfthalle in Göppingen: Den Paradigm Change Day, den Tag des Paradigmenwechsels. Denn wenn man in dieser Zeit des Strukturwandels sicher in die Zukunft gehen will, muss man eigene Paradigmen und die der Gesellschaft ändern: Über die Berufswelt, über Gesundheit, über Finanzen und auch über das Networking an sich.

Jeder, der Lust hat, kann den ersten Tag buchen, an dem Themen wie Network oder Nikken im Hintergrund stehen. Es geht um die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Paradigmen, die wir alle ändern müssen. Um das, was wir noch für wahr halten, aber das nicht mehr wahr ist, und um das, was wir alle erreichen können. Hochkarätige Speaker tragen dazu bei, dass der erste Tag ein wunderbarer Event- und Seminartag werden wird, und das für nur 39 Euro inklusive Mittagsimbiss, Kaffeepause und Seminarunterlagen.

Am zweiten Tag wird es darum gehen, wie wir im Network in Zukunft arbeiten werden. Auch hier wird es um einen Paradigmenwechsel gehen, denn auch die Welt des Networks ändert sich beträchtlich. Aber gerade deshalb bin ich Nikken so eng verbunden: Weil es, ähnlich wie das Value Investing, nicht auf den „quick fix,“ den schnellen Gewinn, abzielt, sondern auf stabilen Werten aufbaut, und gleichzeitig flexibel genug ist, um sich auch einer schnell ändernden Welt anzupassen.

Wie in meinem Buch Und Das Beste kommt noch beschrieben geht es doch darum, unsere Welt besser zu machen und persönlich ein erfülltes Leben zu leben. Dafür ist Geld sehr wichtig, aber es ist nicht alles: Verkaufe Deine Seele nicht für Geld!

Um ein Network aufzubauen in einer Welt, in der es keinen „quick fix“ gibt, braucht es Menschen, die eine Vision teilen und bereit sind, ehrliche Arbeit zu leisten.

Wer schnell Geld verdienen will, ist bei mir falsch. Wer aber mit solider Arbeit und einer großen Vision sich selbst und anderen Menschen ein erfülltes Leben zu bereiten, wer in einem Team arbeiten möchte, das sich wechselseitig unterstützt, um auf verschiedensten Ebenen zu wachsen, der mag gerne mich oder einen anderen Nikken-Partner ansprechen. Un vielleicht sehen wir uns im April in Göppingen!

Sie finden mehr Informationen und ein Buchungsformular hier: http://www.amiando.com/Paradigm-Change-Stuttgart.html Oder sprechen Sie mich direkt an: 0041-793108088 oder w.sonnenburg@win-win.ag.

Herzlichst, Ihr
Wolfgang Sonnenburg

Erfolg ist auch nur eine Gewohnheit!

Previous post
Why is the best yet to come?
Next post
Hit and run, public servants and the sentence of Uli Hoeneß